Mitmachen bei Musenkuss

Qualitätsförderung, Sichtbarkeit und Vernetzung im Bereich der Kulturellen Bildung in München sind die wichtigsten Ziele der Online-Plattform Musenkuss München. Unter www.musenkuss-muenchen.de werden erfahrene Partner und qualitätsvolle Projekte in München vorgestellt. Für eine Aufnahme müssen die im folgenden skizzierten Aufnahmekriterien erfüllt werden. Ein interdisziplinärer Beirat, der sich aus 19 Expertinnen und Experten der Kulturellen Bildung zusammensetzt, entscheidet über die Aufnahme.

Aufnahmekriterien

Präambel
Ganz im Sinne der äußerst vielfältigen Akteurslandschaft, die in München im Bereich der Kulturellen Bildung seit Jahrzehnten aktiv ist, fördert die Landeshauptstadt München Projekte und Partner weit über die etablierten Kunstsparten hinaus. So zählen beispielsweise auch Partner und Projekte aus der Medienbildung, Umweltbildung, Spiel, Wissenschaft, politischer Bildung und andere mehr zu den Akteuren Kultureller Bildung. Entscheidend für eine Aufnahme in Musenkuss München ist für uns die Arbeitsweise der Partner. Hier ist einerseits künstlerische bzw. fachliche Kompetenz der anleitenden Personen relevant, andererseits setzen wir Partizipation, Mitsprache und Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmenden an den Projekten voraus – entsprechend deren Alter, Lebenssituation, Erfahrungen und eigenem Anspruch. Mit der Förderung Kultureller Bildung verfolgt die Landeshauptstadt München das Ziel, allen Menschen die aktive und selbstbestimmte Teilhabe am kulturellen Leben in unserer Stadt zu ermöglichen. Dieser Anspruch gilt unabhängig vom jeweiligen sozialen, kulturellen und finanziellen Hintergrund und unabhängig von Behinderungen. Er bezieht sich auf alle Stadtteile und schließt Menschen jeden Alters ein. Um dies zu ermöglichen, müssen Angebote der Kulturellen Bildung aktiv am Abbau von Teilhabebarrieren arbeiten – seien sie nun struktureller, finanzieller, sozialer oder kultureller Art.

Alle Angebote auf Musenkuss erfüllen folgende Kriterien:

1. Die betreffenden Angebote sind klar der Kulturellen Bildung im Sinne der Präambel zuzuordnen. Vermittlung, aktive Teilhabe und Kreativitätsförderung stehen im Fokus. In begründeten Fällen können auch nicht-partizipative Angebote wie z.B. qualitätvolle Bühnenproduktionen aufgenommen werden.
2. Die Angebote werden von entsprechend qualifizierten Personen durchgeführt.
3. Sie verfolgen ein Konzept zur Qualitätssicherung Ihrer Arbeit.
4. Das Angebot berücksichtigt Alter, Bedürfnisse und Hintergründe der Teilnehmenden.

Falls Sie alle oben genannten Punkte mit „Ja“ beantworten können, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Bewerbungsverfahren

für Akteure, die weder städtisch oder staatlich noch städtisch gefördert sind

Nächste Antragsfrist: 10. August 2017

Ihre Bewerbung wird vor dem Hintergrund der Qualitätskriterien durch einen interdisziplinären Fachbeirat geprüft. Damit sich die Expertinnen und Experten ein umfassendes Bild zu Ihrer Organisation und Ihren Angeboten machen können, wurde ein Fragebogen entwickelt, der Aufschluss über Ihre Arbeitsstrukturen und -weisen geben soll. Bei Interesse füllen Sie bitte das interaktive PDF “Fragebogen für nicht-städtische und nicht-staatliche Akteure” aus und senden Sie es inkl. beigefügter Dokumente in digitaler Form an musenkuss@muenchen.de.

Zusätzlich senden Sie bitte den unterzeichneten Ausdruck Ihres Antrags sowie beigefügte Unterlagen in einfacher Ausführung an folgende Adresse:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Abteilung 3: Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen
z.H. Daniela Biebl
Burgstrasse 4
80331 München

Downloads

Bewerbungsverfahren

für städtische, städtisch geförderte und staatliche Akteure

Anträge werden laufend entgegengenommen.

Hierzu gehören alle Einrichtungen der Landeshauptstadt München und des Freistaats Bayern sowie Akteure, die eine regelmäßige Förderung (mindestens über zwei Jahre) durch eines der folgenden städtischen Referate der Landeshauptstadt München erhalten: Kulturreferat, Referat für Bildung und Sport, Sozialreferat. Im Regelfall werden die betreffenden Einrichtungen nach Prüfung durch die Koordinierungsstelle für Kulturelle Bildung ohne weiteres Verfahren aufgenommen. In nicht-eindeutigen Fällen wird die Entscheidung dem Beirat überlassen. In diesem Fall erlauben wir uns, vom Antragsteller weitere Informationen anzufordern.

Bitte füllen Sie den Antrag “Antragsformular für städtische und staatliche Akteure” aus und senden Sie die Unterlagen in digitaler Form an musenkuss@muenchen.de.

Zusätzlich senden Sie bitte den unterzeichneten Ausdruck Ihres Antrags sowie beigefügte Unterlagen in einfacher Ausführung an folgende Adresse:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Abteilung 3: Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen
z.H. Daniela Biebl
Burgstrasse 4
80331 München

Downloads