HELDEN – Ein packendes Jugendtheater über die Frage: Was ist ein Held? Mit viel Musik. Ab 12.


Helden2 Maximilian Vollendorf
Helden3 Maximilian Vollendorf
Helden4 Maximilian Vollendorf
Helden5 Maximilian Vollendorf

Der junge Held Jason bricht zu einer abenteuerlichen Reise auf. Er will das sagenumwobene goldene Vlies finden. Seine Heldenreise führt uns durch unbekannte Welten voller fremder Völker und unheimlicher Wesen. Jason meistert die Herausforderungen auf besondere Art: nicht durch körperliche Superkräfte, sondern durch sein Talent, Freunde zu gewinnen und Bündnisse zu schmieden.

Drei Erzähler lassen den antiken Mythos neu entstehen. Sie spielen zahlreiche Instrumente und verwandeln sich in unterschiedlichste Rollen. Mit ihrem “Magischen Wagen” entfalten sie immer neue Schauplätze: Schiff, Palast oder Kampfarena. Ihre Heldenreise ist zugleich eine Forschungsreise ins eigene Selbst. Persönliche Erfahrungen der Spieler fließen ein; Samuels Querschnittslähmung oder Valdirs Sehnsucht nach der verlorenen Heimat. Wie werden wir selbst mit den Herausforderungen unseres Lebens fertig? Was ist für uns heute ein Held? Gemeinsam mit dem Publikum suchen die Erzähler nach Antworten.

Für Schulklassen bieten wir im Anschluss Workshops an: Gemeinsam mit den Schülern setzen wir uns mit den Themen Gerechtigkeit, Diskriminierung, Umgang mit Behinderung und Held-Sein spielerisch auseinander. Mit Methoden der Gruppenarbeit, der Musik- und Theaterpädagogik probieren wir neue Wege der Wahrnehmung und Kommunikation aus. Unter Anleitung der erfahrenen Zirkel-Pädagogen können die Teilnehmer ihren individuellen Zugang zu den genannten Themen erarbeiten und neue Perspektiven entdecken, die immer auch auf den eigenen Weg und die eigene Bestimmung verweisen.

Mit: Samuel Flach, Valdir Ferreira Mendes, Alexander Wagner
Regie: Ulrike Möckel, Text: Alexander Wagner, Produktion und Co-Regie: Micaela Czisch

ZIRKEL e.V. dankt für die freundliche Unterstützung: Kulturreferat, Sozialreferat, Referat für Bildung und Sport und Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, Alfred Ludwig – Stiftung, Soziale Stadt Giesing.


Termine

Premiere am 7.10.2017 um 15 Uhr im Giesinger Bahnhof

mit Voranmeldung


Kosten

2 €


Organisatorische Hinweise

Für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse.
Spieldauer: 60 Minuten
Mit Workshop: 150 Minuten


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Wir freuen uns auf alle Menschen, die Theater spielen oder erleben wollen.
Unsere mobilen Angebote können überall stattfinden. Auf körperliche oder psychische Besonderheiten gehen wir gerne individuell ein.