Theatergemeinde e.V. München – TheaGe

Publikumsorganisation, Kulturvermittler, Veranstalter


Logo der Theatergemeinde e.V. München Theatergemeinde e.V. München
Führung Brandhorst Maxi-Abo Foto: Theatergemeinde e.V. München
Josef Köpplinger bei der Theatergemeinde Foto: Julia Hägele
Stadtstrand: Kulturgespräch Foto: Michael Grill
OB-Debatte mit der TheaGe OB-Debatte mit der TheaGe / Foto: TheaGe
Kreuzbirnbaum und Hollerstauden Heitere Pflanzengeschichten und Anekdoten Mit den Soatnpfeifern, dem Haushamer Bergwachtgsang und der Almleit’n Musi. Wort: Thomas Janscheck / Foto: Michael Grill

Die Theatergemeinde, kurz TheaGe, will, dass alle Münchnerinnen und Münchner regelmäßig am kulturellen Leben der Stadt teilhaben. Sie sendet ihren Mitgliedern deshalb regelmäßig „Kulturaufrufe“. Das sind Veranstaltungsvorschläge für Theater, Oper, Konzert und Kabarett jeder Couleur. Die Kartenbestellung erfolgt online oder telefonisch, die Karten senden wir zu. Guter Service ist das Fundament der Theatergemeinde, für die Kartenbestellung und Fragen aller Art stehen kompetente und freundliche Mitarbeiterinnen zur Verfügung.
Darüber hinaus widmet sich die TheaGe in Form von Kulturgesprächen, Kooperationen und Eigenveranstaltungen der Kulturvermittlung. Beispiele hierfür sind das kostenfreie Konzert und Kulturgespräch mit Wiebke Puls und C. Bernd Sucher am Stadtstrand, die Kooperation „Theater und Integration“ mit der Münchner Volkshochschule sowie das Mitmach-Konzert für Kinder „Sofie mit dem großen Horn“.
Zusätzlich bietet sie Kunstführungen, Tagesfahrten, Kulturreisen und Abos. Das Spektrum reicht hier von der Augsburger Puppenkiste über die Hamburger Elbphilharmonie bis zum Royal Opera House im Oman. Die Mitgliedschaft in der Theatergemeinde kostet nur 29 Euro im Jahr. Mit 10 bis 20 % vergünstigt ist dann die gesamte Münchner Theaterlandschaft: alle staatlichen und alle städtischen Theater sowie viele Privattheater und Orchester.


Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:30 – 17 Uhr
Freitag: 8:30 – 15 Uhr


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Die Theatergemeinde möchte, dass alle Münchnerinnen und Münchner – ob alt oder jung, mit oder ohne Behinderung – am kulturellen Leben der Stadt teilhaben. Die Barrierefreiheit hängt vom jeweiligen Veranstaltungsort ab und wird veranstaltungsbezogen kommuniziert.