Pädagogisches Institut


Pädagogisches Institut
Pädagogisches Institut Außenansicht Marienstraße
Pädagogisches Institut Innenhof
Pädagogisches Institut Eingangsbereich Herrnstraße
Pädagogisches Institut Filmsaal
Pädagogisches Institut Flyerauslage Foyer

Der Fachbereich 5 – Kulturelle Bildung bietet ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot sowie Zusatzqualifikationen für Erziehungs- und Lehrkräfte. Schwerpunkte sind die Theaterpädagogik, Museumspädagogik und Angebote zum kreativen Arbeiten mit Medien.
Fortbildungen des FB5 finden Sie unter: Kulturelle Bildung im Schulprofil, Theaterpädagogik, Kreatives Arbeiten mit Medien und Museumspädagogik.

Der Fachbereich 9 bietet vielfältige Fortbildungen zur kreativen Medienarbeit und Medienkompetenz. Sie finden Unterstützung für Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen jeden Alters, aller Schul- und Einrichtungsformen.
Fortbildungen des FB9 finden Sie unter Medienkompetenz.

Der Fachbereich 1 ist zuständig für pädagogische Mitarbeiter(innen) von Kindertageseinrichtungen. Ein breites Themenangebot steht in den Bereichen “Ästhetik, Kunst und Kultur” und “Musik und Rhythmik” zur Verfügung, um Sie in Ihrem pädagogischen Alltag zu unterstützen.
Fortbildungen des FB1 finden Sie unter Ästhetik, Kunst, Kultur und unter Musik, Rhythmik


Öffnungszeiten

Kurszeiten und Veranstaltungsorte variieren je nach Angebot. Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte dem Programm.


Organisatorische Hinweise

Bitte beachten Sie, dass unsere Angebote an verschiedenen Veranstaltungsorten stattfinden.
Anmeldung bis spätestens 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erforderlich.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Die Räume sind zur Zeit nur teilweise barrierefrei. Bitte setzen Sie sich im Vorfeld mit der entsprechenden Sachbearbeitung in Verbindung.

Fachbereich 5: Filmproduktion in der Schule (Zusatzqualifikation)

Termine: 20. Oktober 2017, 16:00 - 21:00 Uhr / 21. Oktober 2017, 9:00 - 21:00 Uhr / 22. Oktober 2017, 9:00 - 15:00 Uhr mit Voranmeldung

Filme drehen mit Kindern und Jugendlichen – eine spannende Aufgabe für Lehrer(innen) und Erziehungskräfte. Ziel dieser Fortbildung ist es, Ihre Kompetenzen im Bereich Filmproduktion zu erweitern, damit Sie in Ihren Einrichtungen Filmgruppen und ggf. P-Seminare anleiten können.

Fachbereich 5: Videoclip: Zur eigenen Musik das eigene Video drehen

Termine: 10. November 2017, 16:00 - 21:00 Uhr / 11. November 2017, 09:00 - 21:00 Uhr / 12. November 2017, 09:00 - 15:00 Uhr mit Voranmeldung

Videoclips haben eine eigene Ästhetik. Schnell, bunt, witzig sollen sie die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Für Jugendliche eine Selbstverständlichkeit, aber für Lehrkräfte? In diesem Workshop wollen wir (als Nichtmusiker) versuchen, auf dem iPad mit GarageBand eigene Musik zu generieren.

Das Tablet in der Kindertageseinrichtung

Termine: 13. März 2018, 8:30 - 16:15 Uhr mit Voranmeldung

Kinder nutzen ein Tablet in hohem Maße eigenständig und mit viel Spaß. Pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen benötigen das entsprechende Knowhow zur Nutzung mobiler Medien und für ihre pädagogische Arbeit. Bewusstsein für Ziele und eine methodische Vielfalt sind zwei Basisbausteine des Medieneinsatzes.

Mit dem Tablet präsentieren

Termine: 25. Oktober 2017, 14:00 - 17:00 Uhr mit Voranmeldung

Das Präsentieren ist ein zentraler Anwendungsbereich der aktiven Medienarbeit mit dem Tablet. Bereits mit einfachen Apps lassen sich sehr anschauliche und unterhaltsame Präsentationen produzieren. Dabei können Tablets die meisten Funktionen von Whiteboards übernehmen. Sie sind schneller einsatzbereit und einfacher zu bedienen.

Verloren in virtuellen Welten: Suchtprävention bei exzessivem Medienkonsum

Termine: 14. November 2017, 9:00 - 16:00 Uhr mit Voranmeldung

Digitale Medien sind heute selbstverständlicher Bestandteil des Alltags von Jugendlichen. Doch manchmal nehmen Computer und Handy einen übergroßen Stellenwert im Leben eines Kindes oder Jugendlichen ein. Diese Fortbildung möchte sowohl Risiken als auch die Faszination von aktuellen Spielen und Anwendungen beleuchten sowie nützliche präventive Methoden aufzeigen, um eine Sucht gar nicht erst entstehen zu lassen.