Lenbachhaus München


WAS TUN! Kunstvermittlung am Lenbachhaus, Detail Illustration: Sebastian Schwamm, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München
WAS TUN! Kunstvermittlung am Lenbachhaus Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München
WAS TUN! Kunstvermittlung am Lenbachhaus Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München
WAS TUN! Kunstvermittlung am Lenbachhaus Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

WAS TUN! Kunstvermitttlung am Lenbachhaus
Um die Kunst in einer gemeinsamen Beschäftigung zu erforschen, um das Museum als spannenden Lernort zu erleben und um eine Interaktion zwischen verschiedenen Gesellschaftsgruppen und dem Lenbachhaus zu ermöglichen, werden vielfältige Formen und Formate der Kunstvermittlung entwickelt. Das Museum wird so von einem Schauraum zu einem Raum für Gestaltungen, Diskussionen, Handlungen und Möglichkeiten. Ausgehend von der individuellen Erfahrungswelt der Besucherinnen und Besucher sind eine experimentelle wie sinnliche Herangehensweise und eine kritische wie reflexive Ausrichtung grundlegende Bestandteile der Kunstvermittlung am Lenbachhaus, um neue Beziehungen zur Kunst und zum Museum herzustellen. Wir bemühen uns, der Herausforderung zu begegnen, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Teilnehmenden aller Alters- und Bildungsstufen und auf ihre jeweiligen sozialen, ethnisch-kulturellen sowie religiösen Kontexte einzugehen.
Das Vermittlungsprogramm WAS TUN! entwickelt sich kontinuierlich fort und umfasst Workshops, Führungen, Projekte, Ausstellungsgespräche und weiteres mehr zu den Sammlungsbereichen und den Sonderausstellungen im Lenbachhaus.


Öffnungszeiten

Di 10 – 20 Uhr
Mi bis So 10 – 18 Uhr
montags geschlossen
Die Historischen Räume werden bei Einbruch der Dunkelheit geschlossen.
Bitte beachten: Während Sonderausstellungen gelten gesonderte Öffnungszeiten.
Änderungen vorbehalten


Organisatorische Hinweise

U-Bahn-Linien U2/U8 (Haltestelle Königsplatz), U-Bahn-Linie U1/U7 (Haltestelle Stiglmaierplatz)
Straßenbahn 27 (Haltestelle Karolinenplatz)
Bus 100 (Museumslinie, Haltestelle Königsplatz)
Alle S-Bahnen (Haltestelle Hauptbahnhof)

Regulär: 10 Euro / Ermäßigt 5 Euro
Jahreskarte: 20 Euro (Ermäßigt 10 Euro, gültig für ein Jahr ab Kaufdatum)
Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos
Weitere Informationen finden Sie hier


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Zugang im Lenbachhaus

Das Lenbachhaus sowie alle Sammlungsbereiche und Einrichtungen sind barrierefrei zugänglich. Da es sich jedoch um einen größtenteils historischen Bau handelt, empfehlen sich gezielte Wegführungen, die den Besuchern möglichst direkte Zugänge bieten sollen.
Über den Aufzug in der Haupthalle im Erdgeschoss gelangt der Besucher direkt zu den Sammlungen und Einrichtungen beziehungsweise erreicht darüber weitere Zugänge.
Eine Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss gegenüber der Garderobe.

Zugang im Kunstbau

Der Zugang zum Kunstbau ist nur vom Bahnsteig der U-Bahn Haltestelle Königsplatz oder vom Königsplatz über Rolltreppen möglich. Für Rollstuhlfahrer besteht ein eigener Zugang in Höhe Luisenstraße 29 bei der Gaststätte Rhaetenhaus/Einfahrt Berufsschulzentrum. Eine Anmeldung über die Gegensprechanlage durch eine Begleitperson an der Information/Kasse des Kunstbaus oder zeitnah telefonisch unter 089 233 32012 ist unbedingt erforderlich!
Der Aufzug ist für alle Rollstuhlbreiten geeignet (Bedienung nur durch das Aufsichtspersonal). Der Rundgang durch die Ausstellungshalle ist stufenlos möglich.

Öffentliche Führung »Der Blaue Reiter« im Dialog mit ...

Termine: Samstag von 14:00 - 15:00 Uhr

»Der Blaue Reiter« im Dialog mit …

Ausgehend vom Kunstbegriff stellen wir dem »Blauen Reiter« Werke anderer Strömungen und Stile gegenüber. Ähnlichkeiten, Unterschiede und Widersprüche werden wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, um die verschiedene Kunstbegriffe und Verständnisse zu beleuchten und zu hinterfragen.
samstags, jeweils 14 Uhr

Interaktiver Parcours: Was macht die Kunst – mit dem Museum?

Termine: flexible Termine mit Voranmeldung

Was ist ein tollkühnes und wahnsinniges Museum? Und wie schaut ein solches überhaupt aus? In einem interaktiven Rundgang durch die Sammlungsabteilung Kunst nach 1945 werden wir nicht nur den Museumsaufgaben nachspüren, sondern auch unserer eigenen Vorstellung von fantastischen und utopischen Museumskonzepten.

Öffentliche Führungen »Bildschön – Ansichten des 19. Jahrhunderts«

Termine: 24. Oktober 2017, 14:00 - 15:00 Uhr / 29. Oktober 2017, 14:00 - 15:00 Uhr

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Di, 14., 21. März, 18. April, 19. September, 10. und 24. Oktober 2017, jeweils 18 Uhr
So, 19. und 26. März, 2., 23. und 30. April, 7., 21. Mai und 24. September, 15. und 29. Oktober 2017, jeweils 14 Uhr
im Lenbachhaus

Dauer: 1 Std.
Kosten: 2,50 Euro / Person zzgl. Eintritt
Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus, an allen Vorverkaufstellen von München Ticket oder online erhältlich.