Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e.V.

Digitale Medien – kreativ – in den Schulen Bayerns: Der Crossmedia-Wettbewerb



Digitale Medien – kreativ – in den Schulen Bayerns
Die LAG Neue Medien initiiert über den Crossmedia-Wettbewerb seit 1998 eine Spitzenförderung digital-gestalterischen Schaffens an bayerischen Schulen. Ziel ist es, digitale Medien als selbstverständliche Werkzeuge in Schulalltag und Unterricht zu integrieren. Eigenständige Ausdrucksformen und Kreativität sollen bei den Schülern angeregt und entwickelt und damit neue Lern- und Arbeitsformen gefördert werden.
Crossmedia-Wettbewerb, Landesfestival und Fortbildungen sind von der LAG organisierte Foren für Schüler und Lehrer. Die Projekte werden in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Rundfunk durchgeführt. Unterstützt wird die Arbeit der LAG Neue Medien von der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen und der Bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim. Die Angebote der LAG Neue Medien sind schulartunabhängig, fächerübergreifend und beziehen alle digitale Medien ein.
Der crossmedia-Wettbwerb wird in folgenden Sparten ausgeschrieben und durchgeführt.
Digitale Kreationen zu den Bereichen können eingereicht werden:
- Apps – Webs
- Sprache – Text
- 3 D
- Games
- Musik – Sound – Clip
- Foto – Grafik – Layout
- Short Film.
Nähere Informationen zu den einzelnen Sparten sind den entsprechenden Ausschreibungstexten auf der Website: http://crossmedia-wettbewerb.de zu entnehmen.


Öffnungszeiten



Organisatorische Hinweise

Der Crossmedia-Wettbewerb wird jedes Jahr durchgeführt. In der Regel ist der Einsendeschluß zum Wettbewerb im Spätherbst des Jahres, meist Oktober. Die Preisverleihung findet Ende November / Anfang Dezember in den Räumen des Bayerischen Rundfunks statt. In jeder Sparte werden Preise vergeben.
Genaueres ist auf der Website: http://crossmedia-wettbewerb.de zu erfahren;
oder schreiben Sie ein e-Mail an info@crossmedia-wettbewerb.de.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Gerne erhalten wir auch Wettbewerbs-Beiträge von Förderschulen und Einrichtungen des sonderpädagogischen Förderbedarfs.